Hell    


von Andreas am 09. Aug 2011
4 Kommentare

Beitrag kommentieren, an Twitter, Facebook senden



HellEin Survival-Horrorfilm aus Deutschland? Das kann ja eigentlich nicht gut gehen. Denn entweder gerät so etwas zum Splatter-Gemetzel á la Olaf Ittenbach. Oder wird es deutscher TV-Langweiler mit (bestenfalls) viel Drama, aber ohne Pepp und Spannung. Und doch scheint “Hell” (wie Hölle oder Helligkeit) etwas anders zu werden: Roland Emmerich hat mitproduziert (und wohl auch als Mentor fungiert), es wird also gewiss kein C-Movie. Und Regisseur Tim Fehlbaum nennt im drs2-Blog unter anderem “28 days later” und John-Carpenter-Filme als seine Inspirationsquellen. Das macht verdammt viel Hoffnung, ebenso erste Kritiken wie “spannend inszenierter Thriller” und “steht härtesten Genrefilmen nicht nach“.

HellDie Story ist nicht ganz taufrisch und setzt wohl eher den Rahmen für ein psychologisches Survival-Drama. Unsere Sonne hat sich vom Lebensspender zum Vernichter verwandelt, die Ernten bleiben aus, die Erde verdorrt, wird wüst und stirbt. In dieser gleißenden Hölle versucht eine deutsche Familie, mit dem PKW in die Berge zu fliehen, denn dort soll es angeblich noch Wasser geben. In ihrer engen Zwangsgemeinschaft liegen ohnehin die Nerven blank, als die Familie auch noch überfallen wird… Der Sage nach wollte der Regisseur ursprünglich einen Zombie-Streifen drehen, wurde dann aber überzeugt, die Richtung des Films in realistische Gefilde zu drehen – das kann ja durchaus mehr Horror bedeuten, und ein braver Schnarcher ist dabei sichtlich nicht herausgekommen.

HellMan darf gespannt sein, ob “Hell” den Genre-Fan wirklich überzeugen wird. Die Trailer (siehe unten) erinnern jedenfalls visuell an drastische Genre-Klassiker wie “Hügel der blutigen Augen”. Der Kino-Start für den Endzeit-Horror ist voraussichtlich der 22. September, caligari-film.de nennt weitere (und frühere!) Termine, zum Beispiel für das anstehende Fantasy Film Fest.

Aktueller Trailer:

Älterer Trailer:

 





"Hell" © , publiziert: ~09. Aug 2011

Der Autor der Science-Fiction-Schund-Serie Scott Bradley bloggt auf sciencefictionlexikon.de über Filme, die er gerne sieht. Diesen Film hat er abgestempelt als: [Filmstarts], Horrorfilm, Science Fiction, , , , , , , , , , , , , .

Sie können den Beitrag bei Twitter, Facebook, G+ teilen oder kommentieren.

Schon 4 Kommentare.

Hinweis an Kommentarspammer: Nein! Weg! Pscht! Ksst! Aus! Bäh! Schämen Sie sich!
  • Auf ‘Hell’ bin ich wirklich gespannt… noch zweifle ich daran, ob es einen guten Endzeitthriller aus Deutschland geben wird… hauptsache das wird keine Low-Budget-Produktion…(nicht das die alle immer unbedingt schlecht sein müssten, aber…) ich ließe mich dennoch gerne eines Besseren belehren :)

  • Ich zweifle ehrlich gesagt auch daran, und doch muss überhaupt das Bemühen, mal Genrefilme zu machen, unterstützt werden. Und wer weiß, vielleicht erleben wir eine Überraschung…

  • Citroan

    Man kann mit Bestimmtheit sagen, dass es sich hierbei um kein B-Movie handelt. Der ganze Film zeugt von handwerklichem (und ästhetischem) Können. Schade ist bloß, dass der Film im Großen und Ganzen wie ein Abklatsch des kürzlich erschienenen “The Road” daherkommt. Thematisch und Optisch. Mit dem großen Unterschied, dass “The Road” (ganz nach der Romanvorlage) existenzielle Fragen des Menschsein aufwirft, während “Hell” primär auf sein gutes Aussehen und seine spannende Handlung baut. Muss nichts schlechtes Bedeuten, hinterlässt aber einen faden Nachgeschmack und lässt einen mit der Frage “Und nun?” zurück. Rein Formal kann sich “Hell” aber durchaus mit seinen Konkurrenten aus Amerika, Australien und wo sie nicht alle herkommen, messen.

  • Na, das klingt ja Hoffnungen weckend. Ich bin gespannt, ob Kinobetreiber es wagen.

Ihr Kommentar

  • Buzz dazz:

  • Suche:
     

    Neu:

    Alien Outpost 37

    Outpost 37 / Alien Outpost

    Zwei Dokumentarfilmer begleiten eine Militäreinheit bei ihrer Unterstützungsmission an den feindseligsten Ort dieser Welt: zum Außenposten Outpost 37 im fernen Pakistan. ...
    Outpost 11 (2012)

    Outpost 11

    Im antarktischen Außenposten 'Outpost 11' erleben drei britische Soldaten merkwürdige Geschehnisse ...
    Edge of Tomorrow (2014)

    Edge of Tomorrow – Live.Die.Repeat

    In „Edge of Tomorrow - Live.Die.Repeat“ (2014) spielt der unvermeidliche Tom Cruise einen schmierigen PR-Offizier aus den USA, der in Europa ...
    Maschinenmensch

    Knapp 100 Jahre Roboter im Film

    Knapp 100 Jahre Roboter im Film - gepresst auf c. 2:30 Minuten.
    Das Dorf der Verdammten

    Das Dorf der Verdammten

    Geheimnisvolle Schwangerschaften bringen seltsame Kinder hervor - Teufelskinder oder Alien-Hybriden?
    Weltraumabenteuer mit Scott Bradley


    lifeforce_1985_hotteschnitte

    Lifeforce – Die tödliche Bedrohung

    ESA-Astronauten stoßen bei einer Kometen-Mission im All auf ein fremdes Raumschiff und finden drei ausnehmend schöne, aber leichenstarre Menschen in Glassärgen. ...
    Invaders from Mars (1953)

    Invasion vom Mars

    Der kleine David beobachtet, wie ein UFO landet. Natürlich will ihm das niemand glauben - doch dann verändern sich ...
    Invasion vom Mars (1986)

    Invasion vom Mars – Invaders from Mars

    Als eine "Sternschnuppe" hinter dem Haus niedergeht, sieht Davids Vater nach dem Rechten - und kehrt seltsam verändert zurück. Auch Davis ...
    Transcendence (2014)

    Transcendence

    Als ein knuffiger Wissenschaftsnerd radioaktiv vergiftet wird, lädt er sich in einen Großrechner. Doch ist der Upload wirklich noch er selbst?
    The Road (2009)

    The Road

    "The Road" ist ein furchtbar düsterer, durch und durch ergrauter Endzeitfilm, der eine symboltriefende Szene auf die andere häuft und trotzdem ...
    Weltraumabenteuer mit Scott Bradley
  • Heißer Scheiß:

  • Genres:

  • Sci-Fi-Blogroll: